Ein letzter Gruß

Am Sonntag, dem 26. Juli ist unsere liebe Kolpingschwester Renate Lamm, die Frau unseres Vorstandsmitglieds Hans Jürgen verstorben.

Nachdem sie über Jahre hinweg ständiges Leid und Schmerzen ertragen musste, ist sie nun friedlich eingeschlafen.

Dir lieber Hans Jürgen unser aller tief empfundenes Beileid. Möge Renate bei den Engeln ihr seliges Fortleben bis zu ihrer Auferstehung genießen.

Das Auferstehungsamt findet statt am Freitag, 07.08. um 11 Uhr in St. Franziskus, die Beerdigung danach auf dem Hainhölzer Friedhof in der Straße "Auf dem Dorn".

Bergmesse 2015 - eine schöne Erinnerung

 

Sie findet seit 1992 jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt statt: die Bergmesse der Gemeinde St. Maximilian Kolbe auf dem "Kalimandscharo", der begrünten Kalihalde in Empelde. Besser als im letzten Jahr: das Wetter; anders als bisher: das Terrain: Da das Plateau des Berggipfels zur Zeit weiter angeschüttet wird, konnte der Gottesdienst nicht hier oben stattfinden. Als Ausweiche durfte das Gelände der in den Berg gebauten Theaterbühne für die Messe genutzt werden.

Der Weg bis zu dieser Theaterbühne ist nur gut halb so weit wie der zum Gipfel und insofern weniger beschwerlich. Eine kleine Strecke führte sogar bergab, so dass das Gelände auch von nicht ganz so mobilen Besuchern gut zu erreichen war. Etwa 800 Besucher haben die Veranstaltung mitgefeiert. Die Kollekte, die für den Nothilfefond von Bischof Norbert bestimmt war, erbrachte stolze 925 Euro. Allen Spendern herzlichen Dank. Hier ein Gesamtbild der Veranstaltung. Weitere Bilder sehen Sie auf der nächsten Seite.

Weiterlesen ...

Vierzig Jahre KF Ahlem

Die Kolpingsfamilie Maria Trost in Hannover Ahlem feierte am 28. Juni ihr 40-jähriges Bestehen. Sie veranstaltete aus diesem Anlass einen Tag der Begegnung rund um die Kirche. mit einem Kolpingquiz, dem Auftritt der gemeindeeigenen Jugendband und einer Bilderausstellung über die vierzig Jahre. So wurde der Tag sehr kurzweilig gestaltet. Schade, dass  Präses Dr. Beck die Gemeinde in nächster Zeit in Richtung Frankfurt verlassen wird. Seine Predigten werden allen in steter Erinnerung bleiben. Wünschen wir ihm eine allzeit glückliche Hand bei seinen neuen Aufgabengebieten und weiter viel Erfolg (nicht nur als Verkünder des Worts zum Sonntag).

Nicht unerwähnt bleiben soll der Auftritt einiger Flüchtlingsfamilien aus Eritrea auf der Showbühne, ein wohltuendes Beispiel dafür, dass die Ahlemer Kolpingsfamilie den Begriff der Willkommenskultur mit Leben erfüllt. Herzlichen Glückwunsch und "Auf zum Fünfzigsten!"

R. D.

Schon wieder ein 60-jähriges

Die Kolpingsfamilie Hannover Nord St. Joseph hat am 11. April ihr 60-jähriges Bestehen gefeiert. Dazu noch im Nachhinein die allerherzlichsten Glückwünsche. Aufgrund der baulichen Verhältnisse sah sich die Kolpingsfamilie veranlasst, die Feier an diesem Sonnabendnachmittag in das nahegelegene Freizeitheim Vahrenwald zu verlegen, das für derartige Festveranstaltungen einen hervorra-genden Rahmen zu bieten imstande ist. Neben  e i n e m  anwesenden Gründungsmitglied (60 Jahre sind schon eine beträchtliche Zeit) waren der Diözesanvorstand, Bezirks-vorstand und natürlich die Vorstände der örtlichen Kolpingsfamilien vertreten, die sich gerne alle der gemeinsam verbrachten Jahre erinnerten. Eine kleine Bildergalerie mag einen sehr schönen Einblick vermitteln, wie harmonisch das runde Geburtstagsfest der Kolpingsfamilie St. Joseph verlaufen ist. Allen, die dazu beigetragen haben, sei herzlich gedankt.

Zu den Bildern .......

Weiterlesen ...

"Kleines Fest" (zum großen Jubiläum)

Am 20. Juni hatte der Bezirk Hannover seine Mitglieder zu einem "Kleinen Fest" in Gehrden eingeladen.Das Fest sollte ein Auftakt sein zu all den während des Jahres noch geplanten Feierlichkeiten aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums "Kolping im Bezirk Hannover", deren Höhepunkt die Feierlichkeiten am 17. Oktober sein werden.

Weiterlesen ...

Herzlichen Glückwunsch, Herr Diakon!

Kolpingbruder Matthias Rejnowski von der Kolpingsfamilie Hannover Mühlenberg, St. Maximilian Kolbe, wurde am Samstag, 21. März 2015 feierlich im Dom zu Hildesheim zum Diakon geweiht. Sowohl seine Kolpingsfamilie als auch Vertreter der ganzen Gemeinde waren bei der Weihe dabei.

 Zusammen mit Matthias wurden noch drei Priesteramtskandidaten zum Diakon geweiht. Die Weihe wurde vorgenommen vom H. H. Weihbischof Bongartz. Aufgrund seiner vielfachen Aktivitäten in Sachen Kolping waren bei der Zeremonie auch das örtliche Banner, das Bezirksbanner Hannover, das DV-Jungkolpingbanner und das Banner des Diözesanverbandes Hildesheim vertreten. Als geweihter Diakon durfte Matthias am 24.März in seiner Heimatgemeinde das Evangelium verkünden. Die Priesterweihe ist an Pfingsten 2016 vorgesehen. Wir wünschen Matthias viel Erfolg in seinem nächsten Einsatzort in Buxtehude.

Ansprechpartner

Reinhard Dammeyer

1.Vorsitzender

Reicherthof 2

30457 Hannover
Tel: 0511 / 466563
Nachricht senden

Nächste Veranstaltung

Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.